Vitatest Direkt RSS-Feed Vitatest Direkt bei Google+ Vitatest Direkt bei Facebook Vitatest Direkt bei Linkarena bookmarken Kontakt Vitatest Direkt

Brüchige Fingernägel – Schilddrüse okay?

Es ist der Alptraum vieler Frauen, wenn plötzlich die Fingernägel brüchig werden oder die Haare ausfallen. Schuld ist dabei aber nicht immer die falsche Pflege. In vielen Fällen steckt auch eine Erkrankung der Schilddrüse dahinter. Deshalb ist es ratsam, bei dauerhaften Problemen mit Haarausfall oder kaputten Fingernägeln seinen Hausarzt aufzusuchen.

Klein, aber wichtig: Die Schilddrüse kontrolliert in unserem Körper den Stoffwechsel. Damit ist sie auch für den Zustand unserer Haare und Fingernägel zuständig. Denn leidet die Schilddrüse an einer Fehlfunktion, ist der Hormonhaushalt betroffen – an Haaren und Nägeln können erste Anzeichen erkannt werden.

Hormonzentrale Schilddrüse

Die Schilddrüse ist im menschlichen Körper für alle Stoffwechselvorgänge und Herstellung unterschiedlichster Hormone und damit direkten Einfluss auf die Vorgänge in Kopf und Hand. Normalerweise teilen sich die Zellen, aus denen Haare und Nägel bestehen, schnell und machen damit sichtbar, wenn die Schilddrüse nicht richtig arbeitet. Denn im Falle einer Überfunktion – die Schilddrüse produziert mehr Hormone als benötigt werden – wird der Stoffwechsel zu stark angetrieben. Konsequenzen sind Gewichtsverlust, Nervosität, leichtes Schwitzen oder schlechter Schlaf. Auch der Haarzyklus bleibt nicht unberührt, so dass die Haare schneller wachsen, aber ebenfalls öfter ausfallen. Ähnliches passiert in den Fingern, wo zu schnelles Wachstum der Nägel dazu führt, dass diese häufig dünn und brüchig werden. Aber nicht nur eine Überfunktion birgt Gefahren, auch eine Unterfunktion ist schädlich. Denn verringert die Schilddrüse den Stoffwechsel, tritt Müdigkeit oftmals zusammen mit Gewichtszunahme und einem Kältegefühl auf. Kaputte Nägel können somit auch von einer Unterfunktion herrühren. Diese Funktionsstörungen treffen Frauen fünfmal so oft wie Männer. Auch im Alter steigt das Risiko.

Ärztlich Hilfe unabdingbar

Deshalb sollte man bei anhaltendem Haarausfall oder rissigen Nägeln umgehend einen Arzt aufsuchen und die mögliche Schilddrüsenfehlfunktion behandeln lassen. Medikamente, eine Radiojodbehandlung oder eine Operation schaffen hier Abhilfe. Denn mit der Behandlung, normalisiert sich auch der Stoffwechsel und die verbesserte Stabilität der Haare und Nägel wird sichtbar. Unterstützend wirkt auch die Einnahme von Vitamin H, welches im Stoffwechsel eine bedeutende Rolle spielt. Dieses kann über Nüsse, Eigelb, Getreide oder Pilze dem Körper zugeführt werden. Auch Gemüse und Obst beinhalten Biotin. Bei starken Beschädigungen kann man Vitamin H auch als Tablette zu sich nehmen.

Brüchige Nägel oder Haarausfall lassen sich nicht immer auf unzureichende oder falsche Pflege zurückführen. Auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse könnte dahinter stecken, die ärztlich behandelt werden sollte. Eigeninitiativ können die ärztlichen Maßnahmen durch die Einnahme von Vitamin H beschleunigt werden. Die Broschüre „Gesunde Haare und Nägel – Strukturschäden behandeln und vorbeugen“ erklärt in anschaulicher Form, weshalb eine gesunde Ernährung und schonende Pflege für Nägel so wichtig ist. Erhältlich ist diese per Post unter DHA e. V., Heilsbachstraße 32, 53123 Bonn oder im Internet.

1 Antwort to “Brüchige Fingernägel – Schilddrüse okay?”

  1. John sagt:

    Meine Freundin hat das gleiche Problem, Fingernägel sind brüchig und ihr fallen mehr Haare aus als sonst. Nach einem Test beim Arzt konnte man die Schilddrüse ausschließen. Durch Führen eines Tagebuches ist dann rausgekommen, das es bei ihr der Stress ist. Wenn sie wenig Stress im Alltag hat, werden auch die Haarausfälle weniger.

Powered by WordPress | Impressum & Datenschutz | Admin